Wer Produkte und Dienstleistungen erstehen möchte, muss in den meisten Fällen (mit Geld) dafür zahlen. Allerdings werden diese Zahlungen nicht immer nur mit den eigenen Mitteln getätigt. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, sich Geld auszuborgen – vor allem bei teuren Anschaffungen, wie einem Auto oder eine Wohnung.

Was bedeutet Finanzierung?

Unter Finanzierung versteht man grundsätzlich die Bereitstellung und Übergabe von (meist finanziellen) Mitteln, die für eine entsprechende Gegenleistung notwendig sind. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist mit Finanzierung jedoch eher die Kreditfinanzierung (z. B. im Rahmen einer Sanierung oder eines Immobilienkaufs) gemeint. Diese beschreibt das Ausborgen von Geld von einer Bank oder einem anderen Kreditgeber für eine bestimmte Zeit. Das Ausleihen selbst kostet ebenfalls Geld. Der Preis für so eine Kreditfinanzierung wird durch die Zinsen angegeben. Wie hoch diese sind, hängt maßgeblich von der persönlichen Bonität, aber auch von anderen Faktoren (z. B. aktuelles Leitzins-Niveau) ab. Der gewünschte Kreditbetrag kann daraufhin entweder für einen konkrete Sache (zweckgebundene Finanzierung) oder für einen beliebigen Zweck (Kredit zur freien Verwendung) eingesetzt werden. Alle Aspekte sowie die Regeln und die Kosten der Finanzierung werden in einem entsprechenden Kreditvertrag festgehalten.

Welche Arten der Finanzierung gibt es?

Finanzierung ist nicht gleich Finanzierung. Auch hier gibt es einige wesentliche Unterschiede.

Ratenfinanzierungen

Der ausgeliehene Betrag wird in gleichbleibenden (meist monatlichen) Raten über einen festgelegten Zeitraum zurückbezahlt. Es handelt sich hierbei um die gängigste Art der Finanzierungen. Hierunter fallen Kredite, die z. B. für die Autofinanzierung oder die Sanierung eines Einfamilienhauses aufgenommen werden. 

Dispokredite

Rutscht das Konto mal ins Minus, kann der Kontoüberziehungsrahmen in Anspruch genommen werden. Auch hierbei handelt es sich um eine Art Kredit, allerdings ohne festen Rückzahlungsplan – und teilweise sehr hohen Zinsen. 

Immobilienfinanzierungen

Zweckgebundene Kredite, bei denen die gekaufte Wohnung oder das Grundstück als Sicherheit für die Bank dient.

Jahre

Ungefähre Kosten

289.00 € / monat

Unverbindliches Rechenbeispiel: Laufzeit 5 Jahre. Kreditbetrag 15 000 €. Monatliche Rate 289.00 € (60 Monate). Sollzinssatz 5.9 % (Fix-Zinssatz). Effektivzinssatz 6.04 % p.a. Gesamtbetrag: 17 361 €. Die tatsächlichen Konditionen sind abhängig von Ihrer Bonität sowie von der von Ihnen gewählten Bank. Rückzahlungszeitraum 1-10 Jahre. Zinsspanne effektiv: 2,90% - 29,90%.

Bankpartner

  • Santander Consumer Bank
  • Cashper
  • Consors
  • WSK

Kontaktieren Sie uns!

Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch:09:00 - 17:30
  • Donnerstag:09:00 - 19:30
  • Freitag:09:00 - 15:00
  • Samstag:geschlossen
  • Sonntag:geschlossen