Ist das Girokonto einmal im Minus, kann es schnell noch dicker kommen. Viele Banken verrechnen dann nämlich einen ziemlich hohen Zinssatz. Abhilfe schafft ein Kredit.

Manchmal geht es eben schneller als man denkt. Hier eine Rechnung mehr als geplant, dort eine notwendige Reparatur und schon ist das Girokonto im Minus. Kein unbedingter Grund zur Sorge, das Einkommen ist gesichert und bessere Zeiten sind in Sicht. Und trotzdem sollte jetzt so schnell wie möglich gehandelt werden. Denn der durchschnittliche Überziehungszins liegt bei ca. zehn Prozent und mehr. Eine unglaublich hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass die Zinsen für einen Kredit auf einem historisch tiefen Punkt angelangt sind.

Und genau da liegt auch schon die elegantere und vor allem kostengünstige Alternative zu der teuren Überziehung: der Kredit. Sollte das Konto also im Minus liegen, ist es oft günstiger, einen Kredit aufzunehmen, um das Minus am Konto damit auszugleichen. So bleibt der Kreditnehmer zahlungsfähig und muss keine weitere Überraschung fürchten, wenn die Kontozinsen durch die Bank abgerechnet werden.

Besonders bietet sich diese Methode natürlich bei Kreditnehmern an, die mit einem gehörigen Betrag auf ihrem Konto im Verzug sind. Denn: je höher das Minus auf dem Konto, desto höher die Kosten für die Überziehungszinsen. Gleichzeitig bietet es sich an, den Kredit, der zum Ausgleich dieses Verzugs aufgenommen wird, über einen längeren Zeitraum abzuzahlen. Denn: je länger die Laufzeit des Kredits, desto niedriger die monatlichen Raten der Rückzahlung. Mit dieser Methode ist es einfacher, das finanzielle Minus über Monate und Jahre hinweg zu begleichen, ohne dabei in die nächste Kostenfalle zu tappen.

Dieser Tipp funktioniert zusätzlich nicht nur im Nachhinein, sondern auch als Prävention. Steht eine unangekündigte Zahlung vor der Tür, die mit dem gerade vorhandenen Budget nicht zu stemmen ist, so ist es oft sinnvoller, dafür einen Kredit aufzunehmen. Denn auch hier liegt die Logik in den Zinsen: ein Kredit ist in Sachen Zinsen wesentlich günstiger, als eine Überziehung. Warum also darauf warten, bis das eigene Konto im Minus ist, wenn man es von Vornherein verhindern kann.

Gar nicht erst ins Minus kommen

Um langfristig einer Kontoüberziehung zu entgehen, braucht es nach der Aufnahme eines Kredits einige Regeln. Viele dieser Regeln haben etwas mit Disziplin zu tun. So kann beispielsweise die Führung eines Haushaltsbuches dabei helfen, Einkommen und Ausgaben übersichtlich auf einen Blick zu haben und zu koordinieren. So können ungeplante Ausgaben zwar nicht vorhergesehen, dafür aber leichter abgefangen werden. Dabei geht es nicht nur um monatliche Zahlungen wie die Miete und ähnliches, sondern auch um Jahreszahlungen, die man gerne mal vergisst, beispielsweise die KFZ-Versicherung. Und auch die Aufnahme eines Kredits geht so leichter von der Hand. Mit Hilfe eines Haushaltsbuches kann so ermittelt werden, wie groß ein Kredit sein muss, um die aktuelle finanzielle Situation unter Kontrolle zu bringen.

Lässt sich aber über längere Zeit die Überziehung des eigenen Kontos nicht vermeiden, sollte darüber nachgedacht werden, zu einer Bank zu wechseln, die einen niedrigeren Überziehungszins anbietet. Denn sonst kann es bei Sofortzahlungen und Zinsen über zehn Prozent schnell teuer mit dem Minus werden.

Ein Kredit kann also eine echte Alternative zur Überziehung sein. Wichtig ist es dabei, seine Finanzen stets im Blick zu haben, um so auch auf unerwartete Einbußen schnell und flexibel reagieren zu können.

Kredit statt Minus am Konto

Ist das Minus am Konto unumgehbar sollte man eine gut informierte Kreditentscheidung treffen und nicht gleich bei der "nächstbesten" Bank einen Kredit abschließen. Gerade Konsum- oder Verbraucherkredite können sehr schnell abgeschlossen werden, das Geld ist innerhalb weniger Tage am Konto. Da es ohnehin so schnell geht sollte man sich jedenfalls Zeit nehmen, Kreditangebote von verschiedenen Bank und Finanzdienstleistern zu vergleichen, um hier nicht in die nächsten Kostenfalle zu tappen. Denn wie bei den Überziehungszinsen beim Konto sind auch die Zinsen für einen Kredit von Bank zu Bank unterschiedlich. Ein Vergleich lohnt sich also immer! Auf Lendo ist es innerhalb eines Tages möglich, Kreditangebote von verschiedenen Anbietern einzuholen und zu vergleichen. Noch heute eine Kreditanfrage auf Lendo stellen, schon morgen Angebote erhalten, vergleichen und abschließen.

Jahre

Unverbindliches Rechenbeispiel: Laufzeit 5 Jahre. Kreditbetrag 15 000 €. Monatliche Rate 255.00 € (60 Monate). Sollzinssatz 3.9 % (Fix-Zinssatz). Effektivzinssatz 4.30 % p.a. Gesamtbetrag: 15 300 €. Die tatsächlichen Konditionen sind abhängig von Ihrer Bonität sowie von der von Ihnen gewählten Bank. Rückzahlungszeitraum 1-10 Jahre. Zinsspanne effektiv: 2,90% - 29,90%.

Bankpartner

  • Bank Austria
  • Bawag
  • Cashpresso
  • Easybank
  • Erste Bank
  • Raiffeisen Bank
  • Santander Consumer Bank
  • TF Bank

Kontaktieren Sie uns!

Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch:09:00 - 17:30
  • Donnerstag:09:00 - 19:30
  • Freitag:09:00 - 15:00
  • Samstag:closed
  • Sonntag:closed
Wir verwenden Cookies & Pixel, um die Leistung der Website zu verbessern und auf Ihre Interessen zugeschnittene Werbung anzubieten. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies & Pixel ein. Mehr dazu hier. Sie können Ihre Einstellungen in den Cookie-Einstellungen anpassen.