Wie stellen Kreditgeber sicher, dass sie den ausgeliehenen Betrag wieder zurückbekommen? Banken verleihen nicht beliebig viel Geld an alle Personen – und wenn doch, dann nicht notwendigerweise zum selben Preis. Vertrauen und Verlässlichkeit sind hierbei wesentliche Faktoren. Ausgedrückt wird das im Finanzbereich durch die Kreditwürdigkeit.

Was bedeutet Kreditwürdigkeit?

Die Kreditwürdigkeit beschreibt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kreditnehmer während der gesamten Kreditlaufzeit zahlungsfähig bleibt – also ob er eines Kredites „würdig“ ist. Je höher dieser Wert ist, umso eher kann die Bank oder der Kreditgeber sicher gehen, dass der gesamte Kreditbetrag rechtzeitig zurückbezahlt wird. Dabei spielen vor allem das Einkommen, die Geschäfts- und Zahlungsmoral, aber auch die soziale Lage eine Rolle. Banken bzw. Kreditgeber prüfen diesen Wert immer, bevor sie einen Kredit vergeben oder eine Kreditkarte ausstellen. So reduzieren sie das Risiko eines Zahlungsausfalls. Außerdem ist es ein gewisser Schutz vor zu hohen Schulden. Je höher der Wert der Kreditwürdigkeit ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Kredit mit passenden Konditionen.

Wie kommt die Kreditwürdigkeit zustande?

Um die Kreditwürdigkeit zu berechnen holen sich Banken unter anderem Informationen von Kreditschutzverbänden. Die dort vorhandenen Einträge geben Auskunft über das Zahlungsverhalten von Personen. Basierend darauf nimmt die Bank eine Einschätzung vor. Ist die Kreditwürdigkeit gut, überprüft die Bank in einem weiteren Schritt, ob ein regelmäßiges Einkommen vorliegt. Manche Kreditgeber fordern darüber hinaus auch noch eine Fixanstellung. Ist das eigene Girokonto im Plus, macht sich das ebenfalls positiv bei der Prüfung. Auch vorhandene Vermögenswerte und stabile Lebensumstände tragen zu einer guten Kreditwürdigkeit (und guten Kreditkonditionen) bei. Passt das Gesamtbild, wird dem Kreditantrag zugestimmt und der Antragsteller darf sich den gewünschten Betrag von der Bank ausborgen. 

Wichtig ist: Die Kreditwürdigkeit ist nicht zu verwechseln mit der Geschäfts- bzw. Kreditfähigkeit. Diese besagt, ob eine Person aus rechtlicher Sicht in der Lage ist, Geschäfte wie Kreditverträge abzuschließen. Sie ist somit eine zwingende Voraussetzung für die Aufnahme eines Kredits.

Jahre

Ungefähre Kosten

289.00 € / monat

Unverbindliches Rechenbeispiel: Laufzeit 5 Jahre. Kreditbetrag 15 000 €. Monatliche Rate 289.00 € (60 Monate). Sollzinssatz 5.9 % (Fix-Zinssatz). Effektivzinssatz 6.04 % p.a. Gesamtbetrag: 17 361 €. Die tatsächlichen Konditionen sind abhängig von deiner Bonität sowie von der von dir gewählten Bank. Rückzahlungszeitraum 1-10 Jahre. Zinsspanne effektiv: 2,90% - 29,90% (gilt nicht bei einer Rückzahlungsfrist von weniger als 1 Jahr).

Bankpartner

  • Santander Consumer Bank
  • Cashper
  • Consors
  • WSK

Kontaktieren Sie uns!

Öffnungszeiten

  • Montag - Mittwoch:09:00 - 17:30
  • Donnerstag:09:00 - 19:30
  • Freitag:09:00 - 15:00
  • Samstag:geschlossen
  • Sonntag:geschlossen